Die Gruppe der begabten Schüler aus den beiden sechsten Klasse haben vor

Weihnachten eine Krippe aus Lebkuchen aufgebaut.

Lebensphasen der Ehe

Die wichtigsten Haltestellen und Herausforderungen des Familienlebens

Datum: am 18. 02. 2016 am Donnerstag um 17.30 Uhr

Ort: in der Maria Ward Schule im zweiten Stock, Raum 203.

am 06.02. 2016

Das Tor wird um 18.30 Uhr geöffnet.

Eintritt: 3000 HUF

Karte für die Wein- und Käseprobe: 2000 HUF

Ort: Párbeszéd Háza

Budapest, Horánszky Str. 18-22.

Karten sind an der Schulrezeption zu kaufen.

Unsere Schule, die früher als Schule der englischen Fräulein bekannt war und heute immer noch von dem Orden Congregatio Jesu (CJ) aufrechterhalten wird, übernimmt seit 1787 die Erziehung von Schülern, mit einer politisch erzwungenen Pause zwischen 1948 und 1997. Im Schuljahr 2015/2016 planen wir eine Fachmittelschule für musikalische Kunst zu starten mit Spezialisierung auf Kirchenmusik, klassische Musik oder Volksmusik.

 

Während die Schüler und Schülerinnen sich einen hohen Grad an mittelschulischem Wissen aneignen können, erlernen sie auch professionelle Fachkenntnisse, vobei diese sie befähigen, das Abitur und die Fachprüfung zu bestehen und danach auch in ihrer weiteren Ausbildung erfolgreich zu sein oder im fachlichen Berufsleben Fuss zu fassen.

Unsere einzuführenden Kurse zielen sowohl auf die Erziehung zur universellen, europäischen und nationalen Traditionen, als auch auf das Beschützen unseres Kulturerbes. Eine solche Ausbildung mittleren Grades gibt es momentan nicht in Ungarn, deshalb hat unsere Initiative auch einen wegbereitenden Charakter. Bei unseren Fächern für klassische Musik setzen wir die Betonung auf das Kennenlernen, Aneignen und Anwendung der historischen Aufführungsweise früherer Zeitalter.

 

Diese drei Musikrichtungen in einer Schule bedeuten einen wichtigen Zusatz an das gesammelte Erfahrungen über die Einflüsse der Zeitalter und Stilrichtungen, über Kirchliches und Weltliches, über Individualität und Gemeinschaft, über die Wirkung aktiver und rezeptiver Rollen aufeinander.

 

Wir arbeiten bei unseren Kursen mit der Liszt Ferenc Universität für Musikalische Künste zusammen. Unsere Absolventen können sowohl mittlere musikalische Qualifikation bemötigende Stellen antreten, als auch nach dem Abschluss unserer neuen Schule eine höhere Ausbildung anstreben.

 

Die Gründerin von Congregatio Jesu, Maria Ward, empfand es für sehr wichtig, den ganzen Menschen zu erziehen, die Betonung auf die emotionale Erziehung zu legen, was mit dem - in der Psychologie und Pedagogik unserer Zeit im Vordergrund stehenden - persönlichen Wachstum im Einklang steht. Eines der sichersten und wirkungsvollsten Mitteln dazu ist die Kunst. Durch unsere Fachmittelschule für musikalische Kunst möchten wir dies unseren Schülern und Schülerinnen und durch sie der Gesellschaft der Zunkunft greifbar machen.

 

Kálmán Némethy

Schuldirektor

Es ist sowohl für die CJ Schwestern als auch für die Maria Ward Schule wichtig, dass immer mehr Schüler sich mit Kultur treffen können. Dazu ist ein Mittel die sogenannte Kammeroper, die monatlich in der Schule für die Schüler zwischen 11 und 18 organisert wird. Die Kammeropern dauern 45 Minuten lang und werden von den Lehrern vorgeführt, die ab nächstes Jahr bei uns in der Musikfachschule unterrichten werden.

Kiegészítő információk